Mediathek filtern nach

/

Der Friedensbote kommt an den Ort der Stille

"Das Wiedererkennen des Gottesgrußes führte mich dazu, dass ich eben diese Skulptur hier als Empfangsbote, als Grüßer der Gäste sehen konnte.“  OM C. Parkin

Friedensbote vor dem Kloster Saunstorf

Heute Vormittag stand ein Paar mit zwei halbwüchsigen Kindern in respektvoller Entfernung auf der Straße vor dem Gutshaus. „Wunderbar restauriert, sieht aber aus wie eine ‚unnahbare Schöne‘. Wem dient das Haus, was findet hier statt, darf man sich auch nähern? Eine Information, ein Schild oder gar ein Schaukasten wäre doch schön.“

Genau das geschieht gerade jetzt. Einladend wird die Vorderseite von Gut Saunstorf werden, den Ort der Stille und Innenkehr und seine Bestimmung als modernes Kloster sinnlich erfahrbar machen, was zugleich zu Herzen gehen und die Seele anrühren wird. Ein (großer!) Schritt steht unmittelbar bevor. Daran teilzuhaben ist diese Familie wie alle, die sich dem modernen Kloster Gut Saunstorf verbunden fühlen oder auch nur neugierig sind, herzlich eingeladen.

Heinrich Kirchner bei der Arbeit
Heinrich Kirchner bei der Arbeit an einer Skulptur

Während der Mittsommer-Remise am 23. Juni 2018 wird als besonderes Ereignis die Aufstellung der 4,85m hohen Bronzeskulptur ‚Der Friedensbote‘ des bedeutenden spirituellen Künstlers Heinrich Kirchner (1902-1984) auf dem Rondell vor dem Gutshaus sein. Wir freuen uns, dass diese großartige Bronzeskulptur dank großzügiger Spenden nun zukünftig Gäste des Ortes der Stille einladend begrüßen, das klösterliche versinnbildlichen und so einen wichtigen Beitrag zum weiteren Gedeihen dieses besonderen Ortes leisten wird.

Gegen 17 Uhr wird der Friedensbote aus Süddeutschland angeliefert, aufgestellt und feierlich eingeweiht. Dazu reisen die Enkelinnen des Künstlers an und eröffnen am Abend auch die Ausstellung mit weiteren Exponaten von  Heinrich Kirchner.

Am Sonntag, dem 24. Juni, wird das im Norden bereits weit bekannte Trio L'Ondine zu einer Matinée in den großen Saal des modernen Klosters laden. Die jungen Musiker des Trios –   Laura Moinian (Cello), Asen Tanchev (Klavier) und Dainis Medjankis (Geige) –  bringen klassische Kammermusikwerke von Schubert, Rachmaninoff und Schostakowitsch zu Gehör. Im Anschluss wird die Ausstellung für Interessierte Besucher geöffnet sein.

Trio Londine
Trio L'Ondine

Wir freuen uns, dich hier im modernen Kloster zu diesem aussergewöhnlichen Ereignis begrüßen zu dürfen. Hier noch das Programm:

Samstag, 23. Juni Mittsommer Remise
mit Aufstellung und Einweihung "Der Friedensbote"
   
ab 15.00 Uhr  Traditionelles Gutshaus Kaffee - & Kuchenbuffet mit Live Musik
   
   
   
15.00 - 18.00 Uhr  Live Musik
   
15.00; 15.30;  Gutshausführungen
16:00, 16.30  
   
ca. 17 Uhr  Aufstellung und feierliche Einweihung:
 - 18 Uhr  "Friedensbote" (4,85 Meter hohe Bronzeskulptur) des bedeutenden  
  spritituellen Künstlers Heinrich Kirchner (1902 - 1948) auf dem
  Rondell vor dem Gutshaus
   
18.30 Uhr  Eröffnung der Ausstellung Heinrich Kirchner durch die Enkelinnen
bis 20.00 Uhr Martina und Nicole Kirchner
   
19.00 - 20.00 Uhr  Köstlichkeiten aus der Gutshausküche und vom Grill
   
Sonntag, 24. Juni Kunstausstellung Heinrich Kirchner mit Matinée
   
11.00  - 12.00 Uhr  Matinée mit dem Trio L`Ondine
   
12.15 - ca. 17.00 Uhr Ausstellung: Bronzeskulpturen von Heinrich Kirchner
   
ab 13.00 Uhr  Matinee-Häppchen aus der Gutshausküche
   
14.00, 15.00, 16.00 bei Bedarf Gutshausführungen 
   

Weitere Informationen erfährst du hier.

Klosterbrief Juni 2018
drucken nach oben