Lehrbriefe

Das Studium im Sinne der Erforschung der letzten und ewigen Wahrheit hat auf Gut Saunstorf - Ort der Stille einen hohen Stellenwert. Es findet allein und in Gemeinschaft statt. Die regelmäßigen Zusammenkünfte mit dem spirituellen Meister OM C. Parkin in der Sangha und in der Schule für Innere Arbeit bilden dabei den Kern.

Hier im modernen Kloster gibt es immer wieder Anstöße, eigene Themen vertiefend zu erforschen, aus dem Arbeitsprozess oder dem Alltag heraus ebenso, wie aus der Meditation und der eigenständigen Selbsterforschung heraus.  

Den denkenden Geist zu erforschen, zu kennen und sein Wirken zu durchdringen sind wesentliche Schritte, Leiden zu erkennen und es, sich befreiend, zu durchschreiten. Dazu bedarf es des genauen Hinsehens, Hinhörens und der Disziplin, um bewusst auf den tiefsten Wunsch nach Freiheit fokussiert zu bleiben. Es liegt in der Verantwortung eines jeden Einzelnen, Erkanntes oder auch nicht Erkanntes wieder in die Gemeinschaft einzubringen und zu teilen und auf diese Weise allein und gemeinsam zu wachsen und das wahre menschliche Potential zu entfalten. 

Das Studium im Alleinsein, sich sich selbst zuzuwenden mit der Frage: „Wer bin ich?“, neugierig sein und die Möglichkeiten und Werkzeuge nutzen, die uns hier gegeben sind, sind die Basis, die es braucht, damit die natürliche integrale Intelligenz erwachen und sich entfalten kann.

Auf Gut Saunstorf - Ort der Stille gibt es auch die Möglichkeit, sich ganz dem Studium im engeren Sinne zu widmen. 

Angebot

Eine Auswahl von Lehrbriefen steht kostenlos zur Verfügung. Es ist sinnvoll, für das Studium mehrere Tage, am besten eine ganze Studienwoche, einzuplanen. Das individuelle Thema wird in einem Anfangsgespräch gemeinsam gefunden. Prozessbegleitung kann, zugeschnitten auf den persönlichen Bedarf, hinzugebucht werden (s. Heilpraxis). Wird eine Kombination mit Karmayoga gewünscht, sollte das vorab geklärt werden. Die Studierenden sind in den Tagesablauf der Gemeinschaft auf Gut Saunstorf - Ort der Stille eingebunden. Kosten entstehen für Logis und Kost, gewünschte Begleitung wird mit € 70,-/Stunde berechnet.

Was bedeutet „Studium“? 

Studium (lateinisch studere, „[nach etwas] streben, sich [um etwas] bemühen“) ist das wissenschaftliche Lernen und Forschen. Was bedeutet Studium auf dem inneren Weg, was heißt studieren im Feld der inneren Wissenschaft, also auf dem Erkenntnisweg? 

Dazu sagt der spirituelle Meister OM C. Parkin:
"Der große indische advaita-Philosoph Shankara lehrte drei Tugenden des Schülers auf dem inneren Weg: die innere Stille, einen unschuldig-kindlichen Geist und das Wissen der Lehre.* Um dieses Wissen aufzunehmen, braucht es ein Studium. Weisheitsliteratur kann man nicht lesen, man muss sie studieren, tief in sie eindringen und sich die Zusammenhänge geistig erarbeiten, um auf diese Weise ein Heilmittel gegen das geistige Gift der Bequemlichkeit** zu entfalten. Das Studium ist der Aspekt der Bemühung auf dem Erkenntnisweg. Es gibt auch den Aspekt der Mühelosigkeit. Wenn vollkommene Bemühung in vollkommener Mühelosigkeit geschieht, so ergießt sich das Füllhorn wahren Wissens in den reifen Geist des bewussten Schülers."

* s. OM C. Parkin; Intelligenz des Erwachens – Die spirituelle Neugeburt des Menschen, advaitaMedia 2010, S. 367
**  Nach den Lehren des Enneagramms ist die Bequemlichkeit die Ursünde des unbewußten Ichs des Menschen. s. Sandra Maitri, Der Weg zurück zum Selbst –  Das Enneagramm der Leidenschaften und Tugenden, advaitaMedia 2009, S. 60 ff 

Was macht ein Studium gerade auf Gut Saunstorf - Ort der Stille so wertvoll?

Das geistige Studium an einem Ort der Stille zu praktizieren macht glücklich. Der Buddhismus unterscheidet die vier Arten des Glücks, beginnend mit dem niedersten, dem Sinnesglück, endend mit dem höchsten, der geistigen Ein-Sicht. Der gewöhnliche Mensch ist auf jene, niederste Form des erfahrenen Glückes fixiert, welche am einfachsten zu haben ist: das Sinnesglück. Vorzudringen bis in den innersten Kern, die Seele, und dort auf Dauer zu verweilen, vermag jedoch nur jene höchste Form des Glückes, welches Vereinigung in der geistigen Welt herstellt. Vereinigung durch Erkenntnis. Die höchste spirituelle Erkenntnis ist nicht die Frucht persönlichen Nach-denkens, oder Vor-stellens, sondern die Frucht der reinen Intelligenz eines stillen Geistes. 
Wenn ein Schüler zu einem Meister kommt mit der Frage: „Wie kann ich glücklich sein?“,  so antwortet er: „Betreibe das Selbst-studium in Stille. Das macht dich glücklich.“

Studium anhand von Lehrbriefen

Die Lehrbriefe bieten themenzentrierte Anleitungen zum Selbststudium auf Gut Saunstorf - Ort der Stille. Der Ort ist für eine in die Tiefe deiner Selbst führende Erforschung besonders geeignet, bietet er doch einen inspirierenden Rahmen aus diesen Komponenten: klösterlicher Rückzug in Stille, Muße zu ungestörter Versenkung, Meditation in Gemeinschaft oder allein, Mahlzeiten im Schweigen, Anwesenheit von Lehrern, die auf Wunsch die Erforschung anleiten, begleiten und überprüfen können, Gegenwart des spirituellen Meisters OM C. Parkin.

Häufig gestellte Fragen bestimmen die Themenauswahl der Lehrbriefsammlung. Jeder Lehrbrief enthält zum Studium und zur Vertiefung anregende Zitate aus Quellen verschiedener Verständnisebenen – aus spirituellen Lehrtexten ebenso wie aus der Dichtkunst. Diese Anregungen können durch Bücher aus eigenem Besitz  oder Studium in der hauseigenen Bibliothek erweitert und vertieft werden. Durch Introspektion, durch Innenschau in Versenkung wird der innere Erforschungsweg betreten. Auftauchende Fragen auf dem Inneren Weg führen von selbst in immer tiefere Ebenen inneren Sehens und Erkennens, vielleicht bis dorthin, wo sich die Dualität des Forschers und des Erforschten auflöst und nur noch Erkenntnis in Bewusstsein bleibt. 

Das Studium mithilfe der Lehrbriefe kann in Klausur und im Schweigen erfolgen, kann aber auch mit einigen Stunden Karmayoga pro Tag, mit vertiefenden Gesprächen (s.o.), Behandlungen in der Heilpraxis und anderem verbunden werden: Wir finden hier vor Ort für jeden Menschen flexibel den jeweils passenden Weg.

drucken nach oben